Über


Gehör finden. Gesehen werden. Mitgefühl erleben.

 

Unsere Vision ist, dass Frauen, die sich bereits in der Schwangerschaft oder kurz danach von ihrem Baby verabschieden mussten, die Möglichkeit bekommen, ihren Verlust leichter zu verarbeiten. Hierfür braucht es einen Ort, an dem offen und ehrlich über das Erlebnis und die damit einhergehenden Gefühle gesprochen werden kann. Einen Ort des Austausches und des tiefen Mitgefühls. Einen Ort, der auf empathische Weise professionelle Trauerbegleitung bietet und der zusätzliche auch dem Umfeld zeigt, wie es betroffenen Frauen, in dieser schweren Zeit, eine Stütze sein kann.

Diesen Ort möchten wir mit Rosa Blau Gestreift schaffen. Physisch und virtuell. Denn:

 

Es ist egal,

wann man das eigene Kind verliert,

es ist immer zu früh,

und es tut immer weh.

Warum wir etwas ändern wollen?

 


Weil wir es nicht akzeptieren können, dass Fehlgeburten und Stille Geburten weiterhin ein Tabu-Thema in unserer Gesellschaft bleiben. Dadurch wird Frauen indirekt zu verstehen gegeben, dass sie über ihren Verlust nicht sprechen dürften, ihre Trauer nicht offen zeigen sollten. Doch ganz ehrlich, wenn das Herz gerade unendlich schmerzt, wenn uns gerade das Liebste genommen wurde und wir nicht wissen, wie wir jemals damit fertig werden sollen, wenn wir uns Nacht für Nacht in den Schlaf weinen, weil wir annehmen müssen, was nicht annehmbar ist, was brauchen wir dann?

Wir, von Rosa Blau Gestreift meinen, dass wir genau dann jemanden brauchen, der uns einfach nur im Arm hält und zuhört. Jemanden, der unseren Schmerz mit ehrlicher Anteilnahme sieht. Jemanden, der bereit ist, statt mitzuleiden empathisch mitzufühlen.

 

Jede Sternenmama soll trauern dürfen. Alle Sterneneltern sollen ihren Verlust betrauern dürfen. Auf ihre eigene Weise. In ihrem eigenen Tempo. Laut oder leiser. Aber niemals allein.

 

 

Team


Wir sind Martina und Natascha. Die Gründerinnen von Rosa Blau Gestreift.


Rosa
Blau Gestreift
ist unser absolutes Herzensprojekt. Eine Idee, die von den Erlebnissen all der Sternenmütter getragen wird, die sich uns im Laufe unserer Tätigkeit anvertraut haben.



Mag. Martina Schneider

Als Klinische- und Gesundheitspsychologin begleitet Martina Menschen einfühlsam in Trauer- und Krisenfällen. Sie hilft in schwierigen Zeiten neuen Halt zu finden und das Vertrauen in sich selbst zu stärken.

 



Mag. Natascha Trzepizur, BSc.

Als Schwangerschaftscoach und Mentaltrainerin begleitet Natascha Frauen auf empathische Weise nicht nur vom Kinderwunsch zum Wunschkind, sie sorgt auch während der Schwangerschaft für 9 Monate in Leichtigkeit. Selbst dann, wenn der Weg bis dort hin seine Herausforderungen hatte.